skip to Main Content
Mobilität

Mobilität

Auch als Student muss man mobil sein. Die beste Möglichkeit dafür ist natürlich das Semesterticket, da dieses schon bezahlt ist. Aber manchmal muss man auch mal Dinge transportieren oder will in Gegenden wo der ÖPNV vielleicht nicht so gut vertreten ist. Manch einer kann da auf ein eigenes Auto zugreifen, aber was macht man wenn dieses eben nicht vorhanden ist!?

Hier ein paar Tipps von uns. Alles natürlich selbst erprobt und für gut befunden.

 

DriveNow

 

DriveNow sollte vielen schon bekannt sein. Es handelt sich hier um das CarSharing Programm von BMW.

DriveNow unterhät in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln und München eine Flotte von Fahrzeugen der Marken BMW und Mini. Diese sind über das Stadtgebiet verteilt und können per App reserviert werden oder man steigt einfach in ein freies Fahrzeug ein. Entriegelt werden können die Fahrzeuge per App oder entsprechender Chipkarte.

Was uns besonders gut an DriveNow gefällt ist die Auswahl an Fahrzeugen. So kann man im Sommer auch ruhig mal eben eine Tour im Cabrio machen, denn DriveNow hat hier sowohl Mini Cabrio als auch das 2er BMW Cabrio parat.

Nun fragt man sich wie man die Autos bezahlt. Ganz einfach: abgerechnet wird gefahrenen Minuten, nicht nach Kilometern. Je nach Fahrzeug und Tarif schwanken die Gebühren zwischen 20 und 36 Cent die Minute. In vielen Fällen ist das günstiger als ein Taxi oder sich ein Auto für einen Tag zu mieten.

Das Schöne ist, dass man die Fahrzeuge einfach im Nutzungsgebiet abstellen kann und gut ist. So kann man auch mal eben schnell in die Stadt oder zur Party fahren.

DriveNow bietet auch noch unterschiedliche Minutenpakete an, bei denen man vorab schon ein gewisses Kontingent an Minuten zu besseren Konditionen kaufen kann. Das lohnt sich vor allem für Dauernutzer.

 

Zu den normalen Gebühren kommt noch eine Anmeldegebühr von 29 € hinzu. Weiter unten zeigen wir Dir aber, wie Du die deutlich reduzieren kannst.

 

DriveNow hat eine Partnerschaft mit Rewe. Ihr könnt hier bei teilnehmenden Rewe-Märkten 30 Minuten lang parken ohne dass Euch diese Zeit berechnet wird. Obendrauf gibt es dann auch noch 5% Rabatt auf den Einkauf. Dazu ist im Auto eine Rewe Rabattkarte hinterlegt.

Hierdurch kann sich der Wocheneinkauf schon einfacher gestalten und durch den Rabatt hat man eventuell auch schon die Anfahrt bezahlt. Auf jeden Fall praktisch, wenn man kein eigenes Auto hat.

 

Wenn Ihr Euch bei DriveNow unter diesem Link registriert, dann bekommt Ihr die Anmeldegebühr auf 9,98€ reduziert und habt direkt 15 Freiminuten zu verfahren. Das lohnt sich auf jeden Fall im Vergleich zu den sonst üblichen 29 €.

Also registriert Euch hier bei DriveNow.

Fortsetzung folgt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 5 =