skip to Main Content
Zu Alt Für´s Medizinstudium?

Zu alt für´s Medizinstudium?

 

Wir wurden von einigen Leuten gefragt, ob es überhaupt Sinn macht mit Mitte oder Ende 20 ein Medizinstudium zu beginnen.
Unsere klare Antwort: Ja!

Das Warum würden wir Euch gerne in diesem Beitrag erklären.

Das Medizinstudium, ob nun Humanmedizin oder Zahnmedizin, ist sicherlich eines der wenigen, bei dem das Alter beim Berufseinstieg keine so grosse Rolle spielt. Ich selbst würde sogar behaupten, dass ein höheres Alter sogar behilflich ist, aber dazu später mehr.

 

 

Ärztemangel

Also warum spielt das Alter keine so grosse Rolle. Ganz einfach, wir haben in Deutschland seit vielen Jahren einen Ärztemangel. Es fehlt uns schlicht und ergreifend an Medizinern.
Man liest zwar immer öfter, dass wir noch nie so viele praktizierende Ärzte hatten, aber trotzdem spricht man immer noch vom Ärztemangel.

Woran liegt das dann nur, dass dieser Mangel noch nicht behoben wurde? Ein Grund ist auf jeden Fall, dass wir nicht genug Plätze für´s Medizinstudium haben. Ein weiterer ist sicher, dass einige Studenten das Studium abbrechen bzw. durchfallen. Damit das nicht passiert, wollen wir Euch ja hier auf der Seite eine Starthilfe geben, um das Studium so gut es geht durchzuziehen. Der Fleiss muss natürlich trotzdem noch von Euch kommen.
Der vielleicht wichtigste Grund in dieser Rechnung ist aber, dass wir viel älter werden als noch vor ein paar Jahrzehnten. Das heisst, dass es doch auch viel mehr Patienten für die existierenden Mediziner gibt. Ich muss ja kein Mathegenie sein um zu sehen, dass es dann da zu einem Problem kommt.
Hinzu kommt noch, dass wir heutzutage vielleicht noch öfter und mit anderen Problemen zum Arzt gehen. Das ist überhaupt nicht abwertend gemeint, aber die Generationen unserer Eltern und Großeltern sind bestimmt nicht mit Symptomen eines Burn-Outs zum Arzt gegangen. Sowas hat man früher einfach ignoriert. Ob das nun gut oder schlecht war, lasse ich einfach mal dahingestellt. Fakt ist aber, dass es dann heute viel mehr Besuche beim Arzt gibt und die Ärzte schnell an ihre Kapazitätsgrenzen kommen. Und was entsteht dann? Ja richtig: ein Ärztemangel.

Das Resultat aus diesem Mangel ist damit auch, dass jeder Absolvent eine Anstellung finden wird. Man hat also quasi eine Jobgarantie. Und welches andere Studium hat das schon?! Da gibt es bestimmt nicht viele.
Also im Umkehrschluss bedeutet das doch, dass ich auch keine Scheu haben muss nicht direkt nach dem Abi mit dem Studium zu beginnen, sondern vielleicht erst mit Ende 20.

 

 

Hohes Alter eine Hilfe?

Ich persönlich vertrete gerade für den Berufsstand der Mediziner die These, dass ein höheres Alter durchaus hilfreich ist. Nicht ausschliesslich nur für den Mediziner, sondern vor allem auch für die Patienten.
Ein höheres Alter bedeutet nämlich meistens auch mehr Lebenserfahrung und mehr Kompetenzen, die man sich so angeeignet hat. Wer zum Beispiel vor dem Studium noch eine Ausbildung jeglicher Art gemacht hat oder zum Beispiel ein freiwilliges soziales Jahr, der hat doch schon viel mehr erlebt als nur die Schule und den Hörsaal. So lässt sich der vermeintliche „Nachteil“ eines höheren Alters doch perfekt wieder ausgleichen. Die zusätzliche Lebenserfahrung kann einem zum Beispiel in der Klinik helfen mit schwierigen Situationen besser umzugehen oder in manch einer Situation den richtigen Ton zu finden.

Es ist doch so, wir alle reifen mit dem Alter. Wir wachsen an unseren Erfahrungen und können diese später vielfältig einsetzen.
Aus diesem Grund muss man auch keine Angst davor haben ein wenig länger für´s Medizinstudium zu brauchen oder erst später damit anzufangen. Denn eines ist sicher: einen Job wird man finden.

 

 

Fazit

Also habt keine Angst das Medizinstudium nicht direkt nach der Schule anzufangen. Vielleicht seid Ihr ja sogar durch die benötigten Wartesemester dazu gezwungen. Nutzt die Zeit sinnvoll und bereit Euch zum Beispiel durch eine Ausbildung im medizinischen Bereich auf das spätere Studium vor. Es wird Euch nicht schaden.

 

Was ist Eure Meinung zu dem Thema? Wo seht Ihr Vor- oder Nachteile? Lasst es uns doch einfach in den Kommentaren wissen.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 1 =